.

Erarbeitung eines Klimaschutzteilkonzeptes: „Winsen (Luhe), die Stadt der kurzen Fahrradwege – Ausbau des Vorrangnetzes für den Alltagsverkehr, Landkreis Harburg, Niedersachsen, 2019

 

Mit der Erstellung des Radverkehrskonzeptes 2019 soll der Radverkehr weiter gefördert und die laufenden Aktivitäten in der Stadt gebündelt werden. Die Verkehrssituation im Stadtgebiet soll sich langfristig verbessern und der Energiebedarf sowie die THG-Emissionen weiter gesenkt werden. 

 

Dazu werden zuerst eine Bestandsanalyse mit einer Grundlagenuntersuchung und der Aktualisierung des Konzeptes 2010 durchgeführt. Eine Akteursbeteiligung erfolgt im Rahmen von 2 Workshops. Die aufzustellenden Handlungsempfehlungen beinhalten ein Handlungskonzept, einen Maßnahmenkatalog, Ad-hoc Maßnahmen zur Gefahrenbeseitigung und Qualitätsverbesserung, Prioritätenermittlung, eine Darstellung von Fördermöglichkeiten und ein Umsetzungskonzept. Anschließend folgt eine THG-Bilanzierung mit einer Auswertung, Evaluierung und der Fortschreibung, ein Conrtollingkonzept und einer Kommunikationsstrategie.

 

Der Projektabschluss ist für Februar 2020 geplant.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© BÖREGIO - Büro für Stadt- und Regionalentwicklung