.

Kinderstadtpläne für die Stadt Braunschweig, 2012 - fortlaufend

Überarbeitung des Kinderstadtplans Braunschweig - Innenstadt, 2016

 

Die Abteilung Jugendförderung der Stadt Braunschweig, hat das Büro für Stadt- und Regionalentwicklung mit der Aktualisierung des Kinderstadtplans für den Bereich der Innenstadt beauftragt.

Die Aktualisierung soll bis zum Frühjahr 2016 abgeschlossen sein.

Kinderstadtplan veröffentlicht - Timmerlah-Weststadt, 2014

 

Am 10. Dezember 2014 wurde in einem Pressegespräch der letzte Kinderstadtplan vorgestellt. Ab sofort können sich die Kinder aus dem bisher noch gefehlten Kinderstadtplan Timmerlah-Weststadt freuen. Wie auch alle Kinderstadtpläne zuvor sind in dem neuesten Einrichtungen, Freizeitmöglichkeiten und Schulwegepläne enthalten.

 

Einen Bericht zur Veröffentlichung finden Sie auf braunschweigheute.de

 

Zeitungsartikel aus der neuen Braunschweiger vom 14. Dezember 2014
Artikel Neue Braunschweiger, 14. Dezembe[...]
PDF-Dokument [7.1 MB]
Pressemitteilung
Mitteilung.jpg
JPG-Datei [2.5 MB]

Die nächsten 6 Kinderstadtpläne

Die nächsten sieben Kinderstadtpläne sind fertig:

 

  • Riddagshausen
  • Querum - Gliesmarode - Volkmarode - Schapen - Dibbesdorf - Kralenriede
  • Waggum - Hondelage - Bevenrode - Bechtsbüttel - Bienrode
  • Wenden - Harxbüttel - Thune
  • Watenbüttel - Völkenrode
  • Kanzlerfeld - Lamme - Lehndorf
  • Weststadt - Timmerlah - Broitzem

Damit ist nun das gesamte Braunschweiger Stadtgebiet abgedeckt. Wie auch die anderen Kinderstadtpläne enthalten auch die neuen Pläne Schulwegpläne.

Weitere fünf Kinderstadtpläne

Nachdem in einem ersten Plan die Stadtgebiete Innenstadt, östliches und westliches Ringgebiet dargestellt wurden, folgen nun fünf weitere Pläne: Rühme - Schwarzer Berg - Veltenhof- Ölper, Südstadt - Rautheim - Lindenberg - Mascherode, Melverode - Heidberg - Bebelberg - Zuckerberg, Broitzem - Gartenstadt - Rüningen, Stöckheim - Leiferde. Eine Besonderheit: vier der fünf Kinderstadtpläne sind mit Schulwegplänen ausgestattet, die in Zusammenarbeit der Stadt Braunschweig und der Deutschen Verkehrswacht entstanden sind.

 

2. Auflage: Kinderstadtplan für die Innenstadt und das östliche und westliche Ringgebiet

Ein Jahr nach Veröffentlichung der ersten Auflage ist nun im Mai 2013 die überarbeite zweite Fassung des Kinderstadtplans erschienen.


Kinderstadtplan für die Innenstadt und das östliche und westliche Ringgebiet

Ein Stadtplan, speziell auf die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen abgestimmt, ist inzwischen für viele deutsche Städte erhältlich. Nun wird auch Braunschweig nachziehen und Kindern und Jugendlichen die Freizeitmöglichkeiten ihrer Stadt präsentieren. Der Stadtplan richtet sich vornehmlich an die Kinder und Jugendlichen bis 14 Jahren.

 

Böregio übernimmt die Bestandsaufnahme, die grafische Umsetzung und die Druckabwicklung.

Auftraggeber ist die Stadt Braunschweig. Gemeinsam mit der Jugendförderung wurde für den ersten Kinderstadtplan eine Kinderbeteiligung in Schulen der ausgewählten Stadtteile organisiert, um die grafische Darstellung und Inhalte abzustimmen. Die weiteren Pläne werden an die Gestaltung angepasst. Die Pläne enthalten Elemente wie Anbindungen des ÖPNV, Skateranlagen, Bolzplätze, Sportplätze, Jugend- und Freizeittreffs, Sehenswürdigkeiten, Fahrradverleih und Reparatur sowie weitere Freizeitangebote.

 

Das fertige Produkt soll Kindern und Jugendlichen das breite Angebot an Aktivitäten in ihrer Stadt näher bringen, als Orientierungshilfe dienen und ggf. auf Gefahrenstellen hinweisen.

 

Am 02. Mai 2012 wurde der erste Kinderstadt für die Stadtteile Innenstadt, östliches und westliches Ringgebiet der Öffentlichkeit präsentiert. Presseartikel zur öffentlichen Vorstellung finden sie hier:



"Braunschweig neu entdecken mit dem Kinderstadtplan"

"Mit dem Kinderstadtplan auf Entdeckertour"

"Auch mal woanders bolzen"

 

Einen Eindruck, wie der fertige Stadtplan aussieht erhalten sie hier (Qualität heruntergesetzt):

 

Vorderseite Kinderstadtplan

Rückseite Kinderstadtplan



Aktuelle Pressemeldungen zum Kinderstadtplan

Pressemeldungen zu den Kinderstadtplänen finden Sie hier:

 

Braunschweiger Zeitung vom 14. September 2013

Stadt Braunschweig vom 12. September 2013

Neue Braunschweiger vom 25. September 2013

 

Alle Kinderstadtpläne werden von der Druckerei Oeding "klimaneutral gedruckt". Das bedeutet, unvermeidliche Restemissionen werden durch Ankauf und Stilllegung/Löschung von hochwertigen Emissionsminderungs-Zertifikaten ausgeglichen. Über diese Zertifikate finanzieren sich anerkannte Klimaschutzprojekte in aller Welt, die neben ökologischen, besonders auch die sozialen Aspekte vor Ort berücksichtigen.

 

Jedem Druckobjekt wird eine Zertifikat-Nummer zugeordnet. Über diese Zuordnung können online Details über Ihr Engagement und die unterstützten Projekte abgerufen werden.


Mehr Informationen zu dem Projekt, das durch den Druck des Kinderstadtplans unterstützt wird, erhalten Sie hier:

 

Aufforstung in Pendravan, Indien

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Böregio - Büro für Stadt- und Regionalentwicklung